L0A1 Aufgaben1

1. Lernen Sie das Alphabet auswendig.

2. Lesen Sie das kleine Gedicht laut und lernen es auswendig :

Ποῦ μοι τὰ  ῥόδα;     ποῦ μοι τὰ  ἴα;              ποῦ μοι τὰ  καλὰ     σέλῑνα;
Wo  mir die Rosen?   Wo  mir die Veilchen?   Wo mir der schöne  Eppich? (im Gr. Plural)

Ταδὶ     τὰ  ῥόδα·     ταδὶ     τὰ  ἴα·             ταδὶ     τὰ  καλὰ    σέλῑνα·
Das da die Rosen.    Das da die Veilchen.   Das da der schöne Eppich.

(Typische Merkmale des Volkslieds: Naturgegenstand im Mittelpunkt. Stimmung von Verlusttrauer und Wehmut. Hier in der zweiten Zeile: Ermutigung und Vergewisserung. Winter - Sommer.
Zum Stil: Ausfall der Kopula "ist, sind" = Ellipse - zwei parallel angeordnete Trikola)

3. Schreiben Sie das Lied mehrfach handschriftlich ab; auch auswendig!
(Sie können das Ergebnis einscannen und mir zur Korrektur der Schrift zuschicken)

4. Lernen Sie - laut lesend - die Vokabeln auf der Seite Vokabeln.

5. Lesen Sie folgende Wörter laut und schreiben Sie sie mehrfach ab (Sie sind, soweit möglich der Dialekt-Karte "Wissenswertes/Landkarten" entnommen) :
Ἀττική, Βοιοτία, Γερμανική, Δωρικός, Εὔβοια, Ζάκυνθος, Ἦλις, Θεσσαλία, Ἰωνία, Κρήτη, Λακωνική, Μεσσηνία, Νάξος, Ξανθίππη (Sokrates' Frau), Ὀλυμπία, Πύλος, Ῥόδος, Σάμος, Τροία, Ὕλη (Stadt in Boiotien), Φοινίκη, Χαλκιδική, Ψυττάλεια (Insel bei Salamis), Ὤστια (Hafen Roms)