Windows-Tastatur für altgriechische Schrift einrichten

Textkodierung im Browser zum Lesen im Internet

  1. Der Browser muss auf das Lesen von Unicode eingestellt werden. Die entsprechende Schaltfläche 'UTF-8' findet man z.B. im MS-Internetexplorer unter 'Ansicht/ Codierung/ Mehr'. Im Firefox muss im Menu/Sonstiges/Textkodierung "Unicode" eingestellt sein. Alle übrigen Funktionen des Browsers werden von einer Umstellung nicht berührt.
  2. Genaueres und mehr dazu finden Sie am besten bei www.Gottwein.de unter 'Schriftinformation'.

Tastaturbelegung zum Schreiben altgriechischer Texte

  1. Sie müssen eine unicode-fähige Schrift einstellen. Am besten "Palatino Linotype" oder "Segoe UI". Letztere ist im hier benutzten Website-Programm Typo3 eingestellt.
    In MS Word kann die Schriftart innerhalb einer Seite gewechselt werden. Hier habe ich zur Darstellung des Alphabets außerdem "Alkaios" verwendet, weil in in diesem Font das Theta der Form des handschriftlichen Thetas entspricht, und später auch Arial Unicode. Einen sehr umfangreichen Zeichensatz bietet der Font "Cardo", den ich für metrische und etymologische Sonderzeichen verwende, Wenn Sie mögen, können Sie den Font kostenlos herunterzuladen unter http://scholarsfonts.net/cardofnt.html.  Die anderen genannten Fonts finden Sie hier.
  2. Außerdem müssen Sie als Grundlage zum Schreiben Ihre Tastatur auf Griechisch umstellen. Dazu gehen Sie bei Microsoft Windows (Windows 7) wie folgt vor:
    1.  In Start/ Systemsteuerung/ Region und Sprachen/ Tastaturen und Sprachen "Tasturen ändern" aufrufen.
    2.  Jetzt bitte "Hinzufügen" anklicken und und in der Liste bis "Griechisch (Griechenland)" scrollen und nach Doppelklick darauf ein Häkchen bei "Griechisch (Polytonisch)" setzen. Scrollen Sie nun zurück und speichern Sie den Eintrag mit "OK".
    3. Jetzt ist wieder das Fenster "Textdienste und Eingabesprachen" geöffnet. Wechseln Sie bitte vom Reiter "Allgemein" auf den Reiter "Sprachenleiste" und wählen Sie "Auf Taskleiste fixieren" und "Sprachenleiste mit Texttiteln anzeigen.
    4. Nach dem Speichern mit "OK" wählen Sie nun bitte den Reiter "Erweiterte Tastatureneinstellungen" und klicken unten das Feld "Tastenkombination ändern" an. Am besten wählen Sie in der linken Spalte "Linke Alt und Umschalt".
    5. Gehen Sie zum Abschluss jeweils durch "OK" Fenster für Fenster zurück.
    6. Wenn Sie mit der Beschreibung nicht zurecht kommen, finden Sie Genaueres (auch zu Windows MX, 8, 10, Vista) als PDF der Universitäten München und Bochum.
      (Auf der Bochumer Seite finden sie auch die Tastaturbelegung mit KALAMOS. Mir gelang es nicht, sie auf Windwos 7 ordnungsgemäß einzustellen. So arbeitete ich mit der Griechisch-Einstellung von Windows, bis sich plötzlich die Kalamos-Tastatur einstellte. Wenn mir jemand das Rätsel lösen kann, bin ich dankbar.)

Wenn Sie nach Abschluss von alldem ein Word-Dokument öffnen, die Schrift "Palatino Linotype" oder "Segoe UI" wählen, sehen Sie in der Fußzeile das Wort "Deutsch" angezeigt. Nach Eingabe der Tastenkombination "Alt+Umschalt" müsste jetzt das Wort "Griechisch" erscheinen, und in der Tat können Sie nun  griechische Buchstaben schreiben. Sie werden auch bald herausfinden, welche Buchstaben auf welcher Taste liegen. Um aber auch alle diakritischen Zeichen (Akzente, Spiritus und Jota subscriptum) schreiben zu können, müssen Sie sich obendrein einige Tastenkombinationen merken. Siehe dazu die Seite "Diakritische Zeichen"