S05 Besondere Wortfugen

A) Hiatvermeidung

Die Griechen vermieden es möglichst, dass ein auslautender Vokal mit einem anlautenden Vokal des nächsten Wortes zusammenstieß.
Das gilt natürlich nur innerhalb enes Kolons, also nicht vor einem Satzzeichen.

1.Das  ν ἐφελκυστικόν ("herangezogenes, bewegliches ν") wird vor anlautenden Vokalen, nicht aber Konsonanten gesetzt.
-Es steht nach den Konjungationsendungen
-ε(ν) [3.Sg.] und -σι(ν) [3.Pl.],
ἔβλεπεν ἄστρα er sah Sterne - ἔβλεπε τὰ ἄστρα  er sah die Sterne
βλέπουσιν ἄστρα sie sehen Sterne - βλέπουσι τὰ ἄστρα sie sehen die Sterne
-der Deklinationsendung -σι(ν) [Dat.Pl.]
sowie der Kopula ἐστί(ν), εἰσί(ν)
und dem Zahlwort εἴκοσι(ν)
πᾶσιν οἴκοις allen Häusern - πᾶσι θεοῖς allen Göttern
οὔκ εἰσιν οἶκοι es gibt keine Häuser - οὔκ εἰσι θεοί es gibt keine Götter
εἴκοσιν οἶκοι zwanzig Häuser, εἴκοσι θεοί zwanzig Götter
2.Auf gleiche Weise wirken
-das bewegliche ς in οὕτω(ς)
und  ἐκ/ ἐξ (< ἐκ + ς)
oὕτως ἔχει so verhält es sich - oὕτω λέγει so sagt er
ξ οἴκου aus einem Haus - ἐκ τοῦ οἴκου aus dem Haus
-und das bewegliche κ in οὐ, οὐκ,
aspiriert οὐχ, s. unten
οὔκ εἰσιν οἶκοι es gibt keine Häuser - οὐ λέγει er spricht nicht
ούχ εὕρηκα ich hab's nicht gefunden
3.Elision (Apostroph anstelle des ausgefallenen Buchstabens)
-Ein kurzer Vokal im Wortauslaut wird meistens
vor anlautendem Vokal verschluckt:
oὔτε + ἐγώ > οὔτ' ἐγώ auch ich nicht
-Der Akzent der elidierten Silbe wird
auf die vorhergehende Silbe vorgezogen:
ἀλλὰ + ἐγώ > ἄλλ' ἐγώ aber ich
-Bei Präpositionen und Konjunktionen
fällt der Akzent aus:
μετὰ + ἐμοῦ > μετ' ἐμοῦ mit mir
-Gggfs. wird der nun auslautende Konsonant
assimiliert (s. unten):
μετὰ + ἡμῶν > μεθ' ἡμῶν mit uns
4.Krasis (Koronís - "gekrümmtes Zeichen, Schnörkel" - über dem kontrahierten Vokal, wie Spiritus lenis)
-Ein Vokal im Wortauslaut kann mit dem folgenden Vokal verschmelzen:τὰ + ἄλλα > τλλα das andere
-Die beiden Vokale werden kontrahiert (s. unter Lautgesetze):καὶ + ἐν > κν und in

B) Hauchassimilation

Auslautendes κ, τ, π wird an den Hauchlaut des folgenden Wortes assimiliert.
Das gilt auch, wenn τ, κ, π durch Elision auslautend werden und in der Fuge von Komposita.

1.Guttural (κ > χ)οὐκ + ἥκει > οὐχ ἥκει    er kommt nicht 
2.Dental (τ > θ)oὔτε + ἥκει > oὔτ' + ἥκει > oὔθ' ἥκει     und er kommt nicht
μετὰ + ἡμῶν > μετ' + ἡμῶν > μεθ' ἡμῶν     mit uns
κατὰ + εὕδω > κατ' + εὕδω > καθεύδω    (ein)schlafen
3.Labial (π > φ)ἀπὸ + ἡμῶν > ἀπ' + ἡμῶν > ἀφ' ἡμῶν     von uns
ἀπὸ + ὁδός > ἀπ' + ὁδός > ἄφοδος     Abmarsch