SyGenV Genera Verbi

Das Aktiv bezeichnet

  1. eine Handlung, die vom Subjekt vollzogen wird.
    1. transitiv (mit AO):
      φαίνω τὸ πρόσωπον ich bringe ans Licht, zeige mein Gesicht
      διδάσκω τοὺς μαθητάς ich unterrichte die Schüler
      διδάσκω γραμματικήν ich lehre Grammatik
      mit doppeltem Akk.: διδάσκω τοὺς μαθητάς γραμματικήν
      ich lehre die Schüler Grammatik, unterrichte die Schüler in Grammatik
    2. intransitiv (ohne AO):
      τὸ φῶς φαίνει das Licht leuchtet, scheint
  2. einen Zustand, in dem sich das Subjekt befindet (dementsprechend intransitiv)
    εὕδω ich schlafe
    ἔχω κακῶς es geht mir schlecht

Das Medium bezeichnet

  1. den Rückbezug der Handlung auf das Subjekt:
    1. λούω τὰς χεῖρας ich wasche die Hände || λούομαι ich wasche mich (reflexiv im Akk.)
    2. || λούομαι τὰς χεῖρας ich wasche mir die Hände (reflexiv im Dativ)
  2. die Gegenseitigkeit einer Handlung, an der das Subjekt zusammen mit anderen beteiligt ist:
    διαλέγομαί τινι sich mit jdm. unterreden, διαλέγομαί τι etwas besprechen (reziprok)
  3. das Handeln im Interesse des Subjekts:
    δανείζω χρήματα ich verleihe Geld || δανείζομαι χρήματα ich leihe mir Geld (kausativ)
  4. die körperliche oder emotionale Beteiligung des Subjekts an der Handlung:
    βιάζω Gewalt brauchen || βιάζομαι γυναῖκα einer Frau Gewalt antun
  5. das praktische Handeln des Subjekts aus einem Zustand heraus:
    πολιτεύω ich bin Bürger || πολιτεύομαι ich betätige mich politisch, als Bürger

Das Passiv bezeichnet

  1. den Vollzug der Handlung am Subjekt:
    λούομαι ὑπὸ τῆς μητρός ich werde von der Mutter gewaschen
  2. eine starke seelische Betroffenheit des Subjekts:
    φοβοῦμαι ich erschrecke (bin vom φόβος Schrecken erfasst)
  3. ein eindringliches Denken oder Verhalten des Subjekts:
    ἐννοοῦμαι ich überlege (bin in den νοῦς vertieft)